100 Jahre für gutes Sehen

Beitrag aus der Badischen Zeitung vom 10. April 2009. Redakteur: wob.

Vor 100 Jahren, als der erste Mensch den Nordpol erreichte, begann die Firmengeschichte von Optik Graf in Lahr. Das 100-jährige Firmenbestehen nimmt das Fachgeschäft für Optik, Kontaktlinsen und Hörgeräte in der Marktstraße zum Anlass, mit seinen Kunden zu feiern.

100 Jahre Optik Graf bedeuten auch ein Jahrhundert Dienst am Kunden. Augenoptikerin Cornelia Graf-Schrank leitet das Fachgeschäft in dritter Generation. Als Geschäftsführer steht ihr Optikermeister Winfried Göppert zur Seite. Göppert ist wie die meisten der acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schon seit 20 Jahren im Betrieb. „Sie sind unsere Garanten für gutes Sehen und Hören“, sagt Cornelia Graf-Schrank. Die Geschäftsführerin ist stolz darauf, ein starkes Mitarbeiterteam zu haben, das über Jahrzehnte dazu beigetragen hat, Erfolgsgeschichte im Hause Graf zu schreiben.

Diese begann 1909 mit Firmengründer Fritz Graf. Als Uhrmacher, Juwelier und Optiker eröffnete er ein Geschäft im Stadtzentrum. Zeitweise gehörten auch Fotoapparate und Filmentwicklungen ins Programm. In den 50er-Jahren, als in zweiter Generation die Söhne den Betrieb übernahmen, wurde das Fachgeschäft in die Bereiche Optik- und Juweliergeschäft aufgeteilt und an zwei getrennten Standorten in der Marktstraße geführt. Klaus Graf war es schließlich, der wenige Meter neben dem Gründerhaus „Optik-Graf“ eröffnete. In die Fußstapfen des Vaters trat Tochter Cornelia Graf-Schrank, die 1972 in den Betrieb kam und heute in dritter Generation das Unternehmen mit Winfried Göppert leitet.

Mehrfach wurde das Haus in der Marktstraße umgebaut, um es in den Bereichen Sehen und Hören den Anforderungen der Zeit anzupassen. Die 150 Quadratmeter Verkaufsfläche mit Beratungs-, Diagnostik- und Akustikräumen erstrecken sich heute über drei Stockwerke. Im modernen und hellen Ladengeschäft im Erdgeschoss wird der Kunde in angenehmer Atmosphäre rund um das Sehen beraten. Er findet eine gut sortierte Auswahl an modischen Brillen, Sonnenbrillen und Kontaktlinsen vor. Den technischen Fortschritt erlebt der Kunde auch im Akustikstudio im Untergeschoss, wo sich Spezialisten ungestört um die Hörprobleme der Kunden kümmern. Schnell erreichbare und kurze Wege führen zu den weiteren Fachbereichen bei Optik-Graf, so zur Werkstatt, zum Lager und den Büros, die sich im Obergeschoss befinden.

Dienstältester Mitarbeiter bei Optik Graf ist Ralf Oschwald. Er ist Spezialist für die Hörgeräteakustik. Er ist seit 25 Jahren im Betrieb. Fast gleich lang sind Regina Herzog ( Buchhaltung) und Renate Harter bei Optik-Graf beschäftigt. Vervollständigt wird das Team durch Augenoptikermeister Joachim Wolff-Strübel, die Optikerinnen Mira Hack und Sandra Leppert sowie die Hörgeräteakustikerin Julia Krämer. Mit der Akustik-Zertifizierung 2008 schuf sich Optik-Graf ein neues Qualitätssiegel, denn schließlich sollen die Kunden auf das Know-how der Spezialisten vertrauen können. Und diese finden sich auch im Optikbereich wieder, wo technische Einrichtungen die optische Anpassung der Brillengläser per Computer individuell ermöglichen.